Nachrichten & Informationen

Aus den Nachrichten-Sendungen des Rundfunks und Fernsehens beziehen die meisten Menschen ihr Wissen über die gesell­schaftlichen Verhältnisse hierzulande oder sonstwo auf der Welt. Nach Angaben der Verantwortlichen sollen die Bürger möglichst objektiv und wertneutral über alles Wichtige informiert werden. „Dies ist eine Fehlinformation“, sagte Herr Keiner. Wenn auch die Zeitungen und Sender die eigene redaktionelle Bewertung in der Abteilung ‚Kommentar’ unterbringen, so bestehen doch die meisten der gesendeten oder abgedruckten Nachrichten nicht aus der Aufzählung bloßer Fakten, sondern aus der Wiedergabe längst bewerteter Fakten. In direkter wie indirekter Rede zitieren die Medien die Ansichten hoher wirtschaftlicher oder politischer Funktionäre und lassen diese einfach für sich sprechen.

Auf diese Weise erfahren die Empfänger dieser Nachrichten zum Beispiel, dass ihr Land einen Krieg gegen das Land X führt, um den Menschen vor Ort zu helfen. Sie erfahren, dass in der Wirt­schaft Menschen entlassen werden, um Arbeitsplätze zu sichern. Sie erfahren, dass Flüchtlinge in ihr Herkunftsland abgeschoben werden, weil es hierzulande keinen Platz für sie gibt. Was die Empfänger solcher Nachrichten und Informationen erfahren, das sind also: lauter Lügen.

Ganz anders sieht die Sache aus, wenn über Länder berichtet wird, die sich das Missfallen der eigenen Herrschaft zugezogen haben. Es wird davor gewarnt, den dortigen Verantwortlichen Glauben zu schenken; es wird der Tatbestand der Propaganda ausfindig gemacht, welche die Menschen mit Schaum vor dem Mund zu manipulieren versucht.

„Da ist in einer Hinsicht etwas dran“, sagte Herr K. „Mit Schaum vor dem Mund wird in den Ländern der Freiheit keine Propa­ganda gemacht. Sondern mit gut angezogenen und gut frisierten Personen, die mit ruhiger und sachlicher Stimme lauter unwahre, weil parteiliche Ansichten zu irgendeiner Sachlage verbreiten.“

Lesetipp:

Preisgekrönt

© HerrKeiner.com  2. Juli 2020